PrivatwaldFörderung und Entlastung privater Waldeigentümer

 

Aktuelles

23.02.2021

Presseinformation des BMEL zum Investitionsprogramm Wald

Das Wald-Förderprogramm „Zuschüsse zu Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft“ ist ein voller Erfolg. Mehrere tausend Anträge wurden seit dem Start am 2. November 2020 gestellt und bewilligt ... mehr

 

11.02.2021

Neue Förderung für Waldbesitzende – Forstministerium unterstützt Naturschutzmaßnahmen und bei Waldschäden

Potsdam/ Das Brandenburger Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz unterstützt weiterhin private und kommunale Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer umfassend mit Fördermitteln. Die Förderrichtlinie zur „Bewältigung der durch Extremwetterereignisse verursachten Folgen im Wald“ wurde grundsätzlich überarbeitet, um Waldbesitzenden bei den weitreichenden klimabedingten Waldschäden Hilfe zu leisten.

Forstminister Axel Vogel: „Mit dem Wassermangel und den sich durch Trockenheit stark vermehrenden Schaderregern ist der Klimawandel mitten im Brandenburger Wald angekommen ... mehr

 

18.01.2021

Nachhaltigkeitsprämie Wald: Antragsverfahren erweitert

Bisher über 60 Millionen Euro bewilligt

Ab sofort können auch Waldbesitzer, die Mitglied in mehreren forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen (FWZ) sind, die Waldprämie beantragen ... mehr

 

18.01.2021

15 Millionen Euro für Sachsen-​Anhalts Wälder in 2020

Magdeburg/ Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie/ Dalbert: „Forstförderung so umfangreich wie nie zuvor“

Das Umweltministerium hat im Jahr 2020 insgesamt 15,4 Millionen Euro Fördermittel an private und kommunale Waldbesitzende ausgezahlt ... mehr

 

13.01.2021

Bessere Chancen für Waldumbau durch Förderung forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse – mit jährlich 1,7 Millionen Euro

Potsdam/ Brandenburg unterstützt forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse von privaten und kommunalen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern weiterhin umfassend mit Fördermitteln. Die Förderrichtlinie wurde überarbeitet und auf die zurzeit schwierige Holzmarktlage angepasst.

Waldbesitzende, deren Waldflächen nur von geringer Größe oder sogar zersplittert sind und ungünstige Flächenformen aufweisen, haben gegenüber großen zusammenhängenden Waldflächen deutliche strukturelle Bewirtschaftungsnachteile ... mehr

 

29.12.2020

Weniger Bürokratie für Waldbesitzer*innen - Rekordförderung von 18 Mio. Euro in 2020

Thüringen/ Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft/ Am 1. Januar 2021 tritt die Neufassung der „Thüringer Richtlinie zur Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen“ in Kraft. Damit wird der bürokratische Aufwand deutlich minimiert.  „Wir haben die bestehende Förderrichtlinie an die aktuelle Waldsituation angepasst. Die Forstleute und Waldbesitzenden leisten unter schwierigsten Bedingungen eine hervorragende Arbeit und wir unterstützen sie dabei bestmöglich“, so Forststaatsekretär Torsten Weil ... mehr

 

23.12.2020

Land und Bund unterstützen kommunale und private Waldbesitzende bei Bewältigung der Klimakrise

Rheinland-Pfalz/ 2020 rund 21 Millionen Euro Fördergelder für den von Dürre und Borkenkäfer geschädigten Wald ausgezahlt.

Mehr als 1.800 rheinland-pfälzische kommunale und private Waldbesitzende haben bis letzte Woche rund 2.400 Förderbescheide von der Zentralstelle der Forstverwaltung in Höhe von insgesamt 21,2 Millionen Euro erhalten ... mehr

 

09.12.2020

Waldförderung: Land will 2021 über 75 Millionen Euro bereitstellen

Nordrhein-Westfalen/ Deutliche Aufstockung der Fördermittel. Umweltministerin Heinen-Esser: Wir werden den Waldbäuerinnen und Waldbauern auch weiterhin konsequent bei der Zukunftsaufgabe Wald zur Seite stehen

Für die Bewältigung der Waldschäden und den Aufbau klimafester Wälder sollen im Jahr 2021 nach den Vorstellungen der Landesregierung allein im Rahmen der Extremwetter-Förderung über 75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden ... mehr

 

27.11.2020

Bundesrat fordert Begrenzung des Holzeinschlags bei Fichten

Der Bundesrat setzt will den ordentlichen Holzeinschlag bei Fichten im Forstwirtschaftsjahr 2021 beschränken. Einen entsprechenden Verordnungsentwurf hat er am 27. November 2020 der Bundesregierung zugeleitet ... mehr

 

24.11.2020

Überarbeitetes Landesprogramm – Waldbesitzer*innen werden entlastet

Thüringen/ Mit dem heutigen Tag tritt die überarbeitete Fassung des Thüringer Landesprogramms zur Bewältigung der Folgen von Extremwetterereignissen im Wald in Kraft. Kernanliegen der Überarbeitung war, den Bearbeitungsaufwand aufgrund beihilferechtlicher Vorgaben zu verringern ... mehr

 

17.11.2020

Waldeigentümer werden mit 500 Millionen Euro unterstützt

Bundesministerin Julia Klöckner erlässt Förderrichtlinie – Forstbetriebe durch Waldschäden und Corona stark getroffen – Nachhaltigkeitszertifizierung ist Voraussetzung für Erhalt der Prämie.

Die Wälder in Deutschland leiden seit drei Jahren unter Dauerstress. Stürme, Dürre, und ein massiver Befall des Borkenkäfers haben ihnen bedrohlich zugesetzt ... mehr

 

03.11.2020

„Investitionsprogramm Wald“ gestartet

Bundeslandwirtschaftsministerium fördert Investitionen in Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft.

Der Waldumbau nimmt weiter Form an: Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunkturpaket unter anderem vereinbart, dass der Erhalt und die Bewirtschaftung der Wälder einschließlich der Digitalisierung in der Forstwirtschaft und Investitionen in moderne Ausrüstung und Technik für die Forstwirtschaft gefördert werden sollen ... mehr

 

28.10.2020

Landesregierung bringt Bundesratsinitiative zum „Forstschäden-Ausgleichsgesetz“ auf den Weg

NRW/ Ministerin Heinen-Esser: Die Bundesratsinitiative ist ein weiterer Beitrag zur Unterstützung der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer bei der Bewältigung der aktuellen Waldschäden

Durch die extremen Waldschäden und teils massiven Verwerfungen auf dem Holzmarkt stehen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer unter außerordentlich großem Druck ... mehr

 

20.09.2020

Über 10 Millionen Euro Förderung bisher in 2020 für Sachsen-​Anhalts Wälder bewilligt

Magdeburg/ Das Umweltministerium hat für das Jahr 2020 rund 10 Millionen Euro Haushalts-​mittel zur Unterstützung der privaten Waldbesitzenden bereitgestellt. Zur Forstförderung gehören der Waldschutz zur Beräumung des Schadholzes, der Waldumbau hin zu klimastabilen Mischwäldern und die Unterstützung naturnaher Wälder sowie der Ausbau forstlicher Wege... mehr

 

02.09.2020

Land erleichtert Abwicklung der Wald-Förderung

Zur Unterstützung der Wald- und Forstwirtschaft plant das Umweltministerium Vereinfachungen bei der Antragstellung und Auszahlung im Rahmen der Förderprogramme. Zur Schadensbewältigung und um die Klimastabilität der Wälder Nordrhein-Westfalens zu steigern, hat die Landesregierung 2020 die Finanzmittel für Wald, Forst- und Holzwirtschaft auf insgesamt über 57 Millionen Euro aufgestockt...mehr

 

25.08.2020

Höfken: „Wir unterstützen Wald und Waldbesitzende bei Bewältigung der Klimaschäden“

Rhl. Pfl./ Das Forstministerium sorgt für Hilfen für den Wald durch Walderklärung, Handlungsempfehlung, Windräder, Holzbau, Fördergelder, „Waldklimaprämien“-Initiative und externe Unterstützung durch Bundeswehr... mehr

 

17.07.2020

Verwaltungsvorschrift zur Förderung von Waldbesitzern veröffentlicht

Baden-Württemberg/ „Die Wälder in Baden-Württemberg befinden sich in einer Ausnahmesituation. Extremwetterereignisse haben den Wäldern mit Dürre, Sturm und Schädlingen stark zugesetzt. mehr....

 

13.07.2020

Land gibt zusätzlich 28 Millionen Euro Sondermittel für Wald und Holzwirtschaft

NRW/ Umweltministerin Heinen-Esser: Mit den Sondermitteln ergänzen wir die bestehende Förderung, um der Forst- und Holzwirtschaft in der aktuellen Extremsituation zielgerichtet zu helfen und die Waldzukunft nachhaltig zu gestalten

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zusätzliche Sondermittel in Höhe von 28 Millionen Euro für den Wald und die Holzwirtschaft zur Verfügung. mehr ...

 

10.07.2020

Brüssel gibt grünes Licht für Waldhilfen

BUND/ GAK-Gelder fallen nicht mehr unter De-minimis-Regel – flächenwirksame Prämie für zertifizierten Wald aus Konjunkturprogramm

Trockenheit, Stürme und Schädlingsbefall haben die Wälder Deutschlands massiv geschädigt. Die Dürrejahre 2018 und 2019 haben auf 245.000 Hektar so große Schäden hinterlassen, dass sie wiederbewaldet werden müssen. Aber auch die gesamten elf Millionen Hektar Wald müssen an den Klimawandel angepasst werden. mehr ...

 

03.07.2020

Waldschäden und Waldzukunft: Erweiterte Förderrichtlinie Extremwetterfolgen tritt in Kraft

NRW/  Ministerin Heinen-Esser: Unsere Wälder müssen aus der aktuellen Krise gestärkt hervorgehen. Mit der Erweiterung der Extremwetter-Richtlinie bieten wir zusätzlich Unterstützung bei der Schadensbewältigung und Wiederbewaldung. mehr....

 

22.04.2020

Steuerrecht: Mehr Flexibilität für Land- und Forstwirte

BUND/  Das Bundeskabinett hat heute eine Flexibilisierung in der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV) beschlossen: Den Land- und Forstwirten wird die Möglichkeit eingeräumt, anstatt des landwirtschaftlichen Wirtschaftsjahrs das Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr zu wählen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft begrüßt diese Erleichterung für Land- und Forstwirte. mehr...